Jedes fnfte Kind ist arm

Kindertafel-Chef Labus hält Existenz des Vereins weiter für unverzichtbar!

SCHWEINFURT . In Schweinfurt lebt jedes fünfte Kind unter 15 Jahren in Kinderarmut.
Solange die Zahlen so hoch bleiben, seien Kritiken völlig unangemessen.

Auch in Schweinfurt gebe es nach wie vor viele Kinder, die nicht genügend zu Essen haben, wie Labus in einer Mitteilung des Vereins zitiert wird. Betroffen seien Kinder aus Hartz-IV-Familien oder aus Familien mit einem geringen Einkommen, denen keine staatliche Förderung zusteht. Dort werde häufig an Lebensmitteln gespart und eine ausgewogene Ernährung vernachlässigt. Das zeige sich unter anderem darin, dass die Kinder morgens oft mit leerem Magen in die Schule oder den Kindergarten kommen. Diese Informationen stammten aus Kreisen der Einrichtungen.

Der Verein, der ins fünfte Jahr seiner Existenz geht, versuche mit 30 ehrenamtlichen Helfern Abhilfe zu schaffen. 13 von ihnen sind mehr als fünf Stunden pro Woche im Einsatz. Pro Jahr komme man insgesamt auf 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Die Gesamtmitgliederzahl gab Labus mit 45 an.

250 Mahlzeiten pro Tag

Derzeit würden werktäglich 250 Frühstückspäckchen für Kinder an 13 Schulen und zwei Kindergärten zusammengestellt und ausgeliefert. Seit Gründung der Kindertafel habe sich die Zahl dieser Mahlzeiten auf 175 000 erhöht. Ohne Zuwendungen an den Verein gäbe es diese Aktion nicht. Alleine, um die Frühstückspakete auszuliefern, habe man bereits 14 000 Kilometer zurückgelegt.

Labus wies darauf hin, dass die Aktion rein spendenfinanziert sei. Für besondere Spenden und Unterstützungen gebe es extra dafür gefertigte „Dankessymbole“ aus Aluminium auf Steinsockel, damit die Gute Tat bei den Spendern in Erinnerung bleibe. 24 Unterstützer besitzen laut Labus' Rechenschaftsbericht solche Ehrengaben.

Außerdem erinnerte der Vorsitzende an verschiedene Aktionen, um die Kindertafel im Gespräch zu halten. Zum Beispiel bei gemeinsamen Auftritten mit der Musikerin Steffi List. Sie ist gleichzeitig offizielle Botschafterin der Kindertafel. Im September plant der Verein einen Tag der offenen Tür, um weitere ehrenamtliche Helfer zu gewinnen. Außerdem sei man auf der Suche nach Firmen, um Werbeflächen am Kühlfahrzeug zu vermarkten.

Vorstand der Kindertafel: Vorsitzender: Stefan Labus; Stellvertreter: Gerd Weisenberger und Axel Schöll; Schatzmeisterin: Marion Künzl; Schriftführer: Norbert Heinelt; Beisitzer: Peter Glückert, Walter Wirth, Dieter Bauer, Angelika Rheault, Karlheinz Surauf und Hubert Heusinger; Revisoren: Inge Wirt und Elke Ehrmann.


Dieser Beitrag erschien bei der Volkszeitung Schweinfurt:

© Josef Schäfer
© Foto: MainPost
Quelle: Volkszeitung Schweinfurt